Samstag, 05 02 2022 11:45

Zu hohe Geschwindigkeiten an den Ortseingängen

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Image

Die Eintrittsgeschwindigkeiten an den Ortseingängen in der Rückweilerer Hauptstraße sind zu hoch. Das geht aus der Auswertung der Messtafeln hervor, die auf Höhe des ehemaligen Feuerwehrgerätehauses (Stierstall) aus Richtung Rohrbach und auf Höhe des Feuerwehrgerätehauses aus Richtung Hahnweiler in den vergangenen Monaten aufgenommen wurden.

Auf Höhe des ehemaligen Feuerwehrgerätehauses, am unteren Beginn der Hauptstraße, wurden vom 10. September bis 21. Dezember 2021 Geschwindigkeiten aufgezeichnet. Folgende Erbegnisse sind interessant: Über weite Strecken der Messung lag die Durchschnittsgeschwindkeit bei knapp über 60 Stundenkilometern. Bedauerlicherweise wurden gelegentlich auch Spitzenwerte von über 100 km/h gemessen. Die aufgenommene Maximalgeschwindigkeit lag bei 110 kmh, zugelassen sind 50. Deutlich mehr als die Hälfte der Autofahrer fuhr zum Zeitpunkt der Messung zwischen 60 und 70 km/h. Eine Geschwindigkeitsüberschreitung lag laut dem Geräteprotokoll in 82 Prozent der Fälle vor. Deutlich zu viele!

Zumindest etwas besser sieht es am oberen Ende der Hauptstraße aus Richtung Hahnweiler kommend aus, wo vom 14. Oktober 2021 bis zum 13. Januar 2022 Geschwindigkeiten erfasst wurden. Hier lag die durchschnittliche Eintrittsgeschwindigkeit bei etwas über 50 kmh. Die Maximalgeschwindigkeit im Messzeitraum lag bei 94 km/h, auch am oberen Ende der Hauptstraße gilt 50. Deutlich mehr als die Hälfte der Autofahrer hatte beim Passieren des Geräts eine Geschwindigkeit von 60 km/h inne. Laut Protokoll waren bei der Ortseinfahrt an dieser Stelle 60,5 Prozent aller Fahrzeuge zu schnell unterwegs.

Gelesen 317 mal Letzte Änderung am Sonntag, 06 02 2022 11:51

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.