Rückweiler

Natürlich!

Ortsbürgermeister trifft Kindergartenbürgermeisterinnen 21 1

Diesen Termin wollte sich Ortsbürgermeister Lutz Altekrüger auf keinen Fall entgehen lassen: Auf dem Spielplatz traf das Gemeindeoberhaupt auf seine Junior-Kolleginnen Laura Lambert (links) und Emma Schäfer, die beide für mehrere Monate als Kindergartenbürgermeisterinnen in Rückweiler tätig waren. Die zwei Mädchen waren durch ihr Amt unter anderem in die Planung des wöchentlichen Kindertreffs mit den Erzieherinnen involviert, achteten auf die Einhaltung der Regeln im Kindergarten, führten Begrüßungen bei Veranstaltungen durch und nahmen sogar einen Preis entgegen. Ihre Ägide stand unter den Zeichen von demokratischer Früherziehung und Partizipation. Glücklicherweise hatte das Duo Zeit für einen kurzen Fototermin mit Altekrüger. Auf dem Spielplatz fand bei dem Treffen zwischen Wippe und Schaukel ein lebhafter Austausch statt. Ob die kleinen Würdenträgerinnen dem Ortsbürgermeister auch politische Tipps mit auf den Weg gaben? Dazu wollte sich das Trio jedenfalls nicht öffentlich äußern :-)

DGH März 2021 1

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

eine wichtige Veränderung in unserer Gemeinde steht an: Wie Sie vielleicht bereits früheren Beiträgen auf unserer Homepage und der lokalen Presse entnommen haben, wird das Dorfgemeinschaftshaus in diesem Jahr saniert und erweitert. Das Gebäude ist von zentraler Bedeutung für das Gemeinschaftsleben in unserem Ort. Private und öffentliche Feste, Zusammenkünfte von Vereinen und Gruppen finden dort normalerweise regelmäßig statt. Die Einrichtung wurde in den 1960er-Jahren erbaut und ist mittlerweile stark in die Jahre gekommen. Um den Bestand und den Nutzen der Immobilie für die Zukunft zu sichern, hat die Ortsvertretung 2019 umfangreiche Baumaßnahmen beschlossen. Was im Einzelnen geplant ist, wann es losgeht, was es kosten soll, weitere Details und Impressionen erfahren Sie auf "Weiterlesen".

Weiterlesen ...

Impfkampagne RLP HP 21

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Ende Dezember vergangenen Jahres sind in der Bundesrepublik die ersten Impfungen gegen das Coronavirus angelaufen. Über die Verbandsgemeinde Baumholder hat uns Infomaterial des Bundesgesundheitsministeriums zur Werbekampagne "ÄrmelHoch" erreicht, an der auch das Robert-Koch-Institut und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung beteiligt sind.

Wo man sich über die Impfungen informieren kann, wer zuerst geimpft wird und welche Priorisierungen es gibt, können Sie den folgenden Links entnehmen. Bleiben Sie gesund!

 

Hier der Leitfaden zur Corona-Schutzimpfung

Hier Übersicht der Anspruchsgruppen der Corona-Schutzimpfung in Deutschland

 

Dienstjubiläum Gisela Schäfer 30 Jahre Pfarrsekretärin 21

Seit 30 Jahren steht Gisela Schäfer als Sekretärin im Pfarramt in Baumholder im Dienst der katholischen Kirche. Zu ihrem Jubiläum gab es Glückwünsche und ein Blumenpräsent. "Wir danken Gisela von ganzem Herzen für ihr Engagement", gratulierten Gemeindereferentin Anne Kiefer und Ludwig Groß im Namen des Verwaltungs- und Seelsorgeteams der Pfarreiengemeinschaft Nahe/Heide/Westrich. "Gisela ist nach all den Jahren weit mehr als eine Sekretärin. Durch ihr offenes Ohr und ihre umsichtige Art ist sie zum Herzstück der Pfarrei geworden und wir freuen uns auf die weitere gemeinsame Zusammenarbeit mit ihr", sagte Kiefer weiter. Schäfer engagiert sich darüber hinaus schon etliche Jahre ehrenamtlich in ihrer Heimatpfarrei in Rückweiler. "Immer dort, wo es gerade fehlt", lacht die 60-Jährige, die beispielsweise als Kommunionhelferin oder Lektorin wirkt. (bw)  Foto: Benjamin Werle

HP RÜCKDORF Plakat 03122020Die Informationsflyer zur Vorbereitung der Dorfmoderation sind an alle Haushalte verteilt. Die Moderation bündelt die aktive Beteiligung unserer Bürgerinnen und Bürger. Bei der Erstellung des Dorferneuerungskonzeptes sollen alle Altersgruppen, Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren eingebunden werden. Die Ideen und Bedürfnisse unserer Einwohner sollen Berücksichtigung finden, um die Weichen der Entwicklung unserer Heimat für eine Zukunft zu stellen.

Unsere Einwohner wissen genau, mit welchen Ideen und Initiativen vielversprechende Entwicklungen angestoßen werden können. Mit Hilfe der Moderation sollen auch besonders bei den Kindern und Jugendlichen das Interesse an der Gestaltung ihres Wohnumfeldes geweckt werden. Sie sind die Gestalter unserer Zukunft.

RÜCKDORF FragebogenDorferneuerungsmaßnahmen werden von der Moderation begleitet. Dabei unterstützt uns das Planungsbüro KERN PLAN und bietet Hilfen zur Problemlösung oder Konfliktregelung an, ohne dabei inhaltlich Stellung zu beziehen. Themenbezogene Arbeitsgruppen, Planungs- und Zukunftswerkstätten, Anliegerversammlungen sind die Plattformen um einzelne Ideen zu bündeln, zu diskutieren und auszuarbeiten. „Die Experten sind Sie, die Einwohner der Gemeinde. Schließlich verfügen Sie über das örtliche Wissen, die Erfahrung und die Ideen."

Ich möchte Sie alle bitten sich an den Aktionen zu beteiligen. Nutzen Sie die Chancen. Die verteilten Flyer beinhalten einen   Informationsfragebogen. An der Bushaltestelle steht die Kreativ- Box, dort können Sie den Fragebogen einwerfen. Sie können diese Website nutzen oder Email an die Gemeinde schreiben. Natürlich steht der Bürgermeister und das Planungsbüro KERN PLAN gerne zur Beantwortung von Fragen zur Verfügung.

Mit dem Klick auf diesen Link können Sie sich den Fragebogen herunterladen, ausfüllen, ausdrucken und in die Kreativ-Box einwerfen oder an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden.

Fragebogen Dorfmoderation

KREATIV BOX

Legen wir los.  

Herzlichen Glückwunsch zum 90. Geburtstagsjubiläum!

Am 10.12.2020 feierte der älteste männliche Bürger Rückweilers, Gerhard Schneider, seinen 90. Geburtstag. Es hätte eine große Feier werden sollen. Aber! Tochter Silvia organisierte, unter Einhaltung der Coronaschutzmaßnahmen, dass dem Jubilar die Glückwünsche überbracht werden konnten. Ortsbürgermeister Altekrüger gratulierte im Namen der Dorfgemeinschaft und wünschte Herrn Schneider Gesundheit, Zufriedenheit und Zuversicht.IMG 5103

Mit nur 750 Gramm Geburtsgewicht kam der kleine Gerhard am 10.12.1930 in Eckersweiler als Sohn des Ehepaars Anna Marie und Peter Schneider zur Welt. Von Geburt an zeigte er, dass er eine Kämpfernatur ist. Er verbrachte seine Kindheit und Jugendzeit in Eckersweiler und erlernte den Beruf des Stellmachers. Die Feste auf der Heide müssen wohl magische Anziehungskraft gehabt haben. So lernte er im Alter von 26 Jahren seine Frau Pauline Schwan auf der Kerb in Rückweiler kennen. Es wurde geheiratet. Glück und Unglück lagen eng beieinander. Zwei Jahre später, kurz nach der Geburt der Tochter Waltraud, starb Pauline Schneider. 1961 heiratete Gerhard Veronika Maria Ostgen. Sie bauten sich ihr Zuhause in der Bergstraße, in dem er heute noch wohnt. Aus der dieser Ehe gingen zwei Töchter hervor: Gisela und Sylvia. Die Familie ernährte Gerhard durch seine Arbeit als Maurerpolier bei seinem Schwager Lothar Schwan. Nur 12 Jahre konnte er gemeinsam mit seiner Frau den Ruhestand genießen. 1999 starb Veronika. 

Gerhard war sehr viele Jahre in der Freiwilligen Feuerwehr Rückweiler aktiv. Bis ins hohe Alter kümmerte er sich um den liebevoll angelegten Garten. Nach seinem zweiten Herzinfakt haben ihm die Aktivitäten in Herzsportgruppe in Baumholder Kraft und Halt gegeben. Mit großer Hingabe kümmerte sich Gerhard um seine Enkelkinder. Das selbstgebaute Baumhaus im Garten ist nur eines der Projekte, an die er sich heute noch gern erinnert. 

Vor Corona war Gerhard regelmäßig im Seniorentreff Heide aktiv. Jetzt besucht er einmal die Woche seine Seniorenfreunde in der Tagesbetreuung in Baumholder. Auf seinen ersten Besuch nach dem 90. Geburtstag hat er sich besonders vorbereitet.

Auch mit 90 Jahren lässt es sich Gerhard Schneider nicht nehmen, für seine Familie mit 8 Enkeln und 5 Urenkeln die Weihnachtskrippe im heimischen Wohnzimmer aufzubauen und zu dekorieren. 

Wir wünschen ihm alles Gute - vor allem viel Gesundheit und viele schöne Jahre im Kreise seiner Familie.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

unter diesem Link finden Sie Informationen des Landes Rheinland- Pfalz zur aktuelle Corona Maßnahmen. Bitte achten Sie auf sich und andere. Bleiben Sie gesund!

Corona-update 4-12

Pressemitteilung zur Verlängerung des Shutdowns

Shutdownverlängerung

 

 

Kalender

April 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2