Montag, 07 12 2020 14:01

Nikolaus, Rupprecht und Helfer vom Gemeinderat zogen bei Wind und Wetter durchs Dorf

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
"Ho-ho-Hochachtung" vor diesem freiwilligen Einsatz des Gemeinderats: Mit leuchtenden Augen wurden am zweiten Adventssonntag der Nikolaus (Ortsbügermeister Lutz Altekrüger) und Knecht Rupprecht (Jürgen Schwan) sowie deren fleißige Helfer vom Rückweilerer Gemeinderat (Andreas Müller, Thorsten Schneider, Tobias Schäfer und Manuel Lambert) an vielen Haustüren im Dorf gesichtet. Der gute Alte mit weißem Rauschbart und rotem Mantel war bei Wind und Regen unterwegs, um die Stiefelchen der Kinder mit kleinen Schokogeschenken zu füllen. Auch vor der Haustür von einigen Senioren machte der Nikolaus halt, um dort ein paar Naschereien zu hinterlassen. So etwa bei Lenchen Glöckner, die am 6. Dezember Geburtstag hatte und sich am Fenster über ein spontanes Ständchen in der Bergstraße freute. Auch für Erwin Schwan, der viele Jahre selbst als Nikolaus Kinder überraschte, gab es eine Tüte mit Süßigkeiten. Viele schöne Bilder haben uns erreicht. Wir bedanken uns bei Andreas MüllerJulia Lambert für die Aufnahmen und der Kreissparkasse, die die Aktion mit einer Spende unterstützt hat. Nicht zuletzt ziehen wir den Hut vor Ortsbürgermeister Lutz AltekrügerJürgen Schwan und allen Helfern vom Gemeinderat, die sich statt am zweiten Advent bei Regenwetter die Füße hochzulegen, auf den Weg machten, um kleine und große Kinder im Dorf zu bescheren. Chapeau!
Gelesen 250 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 25 11 2021 17:30

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.